Thermomix

Der Thermomix der Herstellermarke Vorwerk gilt als absolute Luxusmaschine für die Küche, welche nahezu alle Aufgaben übernehmen kann. Neben dem Zerkleinern und Vermengen sowie Mixen unterschiedlicher Zutaten übernimmt dieses Gerät auch das Kochen, sodass ein enormer Komfort für die Nutzer entsteht und zahlreiche andere Küchengeräte entsorgt werden können. Die hervorragende Qualität und die vielen Möglichkeiten bringt jedoch auch einen hohen Einkaufspreis mit sich, welcher sich auf jeden Fall im oberen Preissegment befindet. Doch was kann er genau, was kosten die unterschiedlichen Modelle und gibt es vielleicht günstigere Alternativen, welche ebenfalls eine große Hilfe für Interessenten in der Küche sein können?

Thermomix – was kann er und was macht ihn so besonders?

Der Thermomix gilt als echtes Küchenwunder. Aufgrund der vielen tollen Funktionen und Möglichkeiten haben sich mittlerweile mehr als vier Millionen Menschen für dieses Gerät entschieden und sind trotz des hohen Anschaffungspreises sehr zufrieden mit ihrer Wahl. Allerdings können die Thermomixgeräte nicht einfach online bestellt werden. Es gibt ihn, außer gebraucht, nirgends zu bestellen. Ein Mitarbeiter der Firma Vorwerk kommt Interessenten besuchen. Der Vorwerk-Vertreter kommt mit einem Mustergerät zu den Personen nach Hause und stellt dort das Gerät ausführlich mit all seinen Funktionen samt Display und Anzeigen sowie zahlreichen Möglichkeiten vor. So können sich Interessenten ein eigenes Bild machen und sich anschließend in Ruhe für oder gegen das Produkt entscheiden. Mit einem stolzen Preis von über 1100 Euro sollte es auch gut durchdachte sein, denn nur dann, wenn der Thermomix in Zukunft regelmäßig eingesetzt wird, lohnt sich solch eine Investition auch. Wer auf der Suche nach einer solchen Vorstellung bzw. dem Test im eigenen Haus sucht, der findet mittlerweile viele Anzeigen von Mitarbeitern und kann sich somit die Informationen direkt nach Hause holen. Auch die Chips werden hier direkt vorgestellt, sodass man uch diese kennenlernen und kaufen kann.

Vorwerk

Die Vorwerk und Co. KG ist eine Firma, welche vor allem unter dem Namen Vorwerk sehr bekannt ist. Gegründet im Jahre 1883 hat der internationale Konzern seinen Sitz mittlerweile in Wuppertal, Deutschland. Der Direktvertrieb unterschiedlicher Geräte aus dem Bereich der Haushaltsgeräte, wie zum Beispiel von dem bereits erwähnten Thermomix, bildet den Schwerpunkt des Geschäfts, mit dem im Jahr 2016 ein Umsatz von 3,058 Mrd. Euro erwirtschaftet werden konnte. Mittlerweile sind für das Familienunternehmen weltweit mehr als 649.000 Menschen in 79 unterschiedlichen Ländern tätig, wovon knapp 12.000 Personen als feste Mitarbeiter angestellt sind. Mittlerweile gehört Vorwerk jedes Jahr aufs Neue zu den zehn größten und erfolgreichsten Direktvertreibern der ganzen Welt. Seit 1961 wird der Thermomix bereits in mehreren Generationen hergestellt und ist mittlerweile in unterschiedlichen Modellen erhältlich.

Funktionen

Der Thermomix ist ein echtes Allroundtalent und übernimmt in der Küche so ziemlich alle Anfallende Aufgaben, wen es um die Zubereitung leckerer Gerichte geht. Insgesamt werden 12 unterschiedliche Funktionen in einem Gerät miteinander vereint und machen den Thermomix zu einer Küchenmaschine der Luxusklasse. Kochen wie ein Profi – mit dem Thermomix von Vorwerk endlich möglich.

Dampfgaren mit dem Thermomix

Bei dem Dampfgaren handelt es sich um eine besonders schonende Zubereitung unterschiedlicher Zutaten. Bei dem Thermomix wird mit dem sogenannten Varoma ® gearbeitet, welcher das Dampfgaren besonders einfach macht und somit die unterschiedlichsten Gerichte im Handumdrehen gelingen lässt. Mit dieser Methode bleiben die vielen wichtigen Vitamine und weiteren Nährstoffen im Essen erhalten und versorgen den Körper mit allem, was er braucht. Auch das Aroma ist beim Dampfgaren mit dem Thermomix unverwechselbar intensiv. Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, welche auf Wunsch auch miteinander kombiniert werden können. Der Varoma ®-Behälter, Varoma  ®-Einlegeboden und Gareinsatz. So können Nutzer zum Beispiel die Kartoffeln in den Gareinsatz geben, das Gemüse in den Behälter und anschließen den Fisch oder aber das jeweilige Fleisch in den Einlegeboden. Anschließend wird das benötigte Wasser in den Mixtopf gegeben. Nachdem nun das „Varoma ®“ auf dem Wählkreis für die verschiedenen Temperaturen eingestellt wurde, werden die verschiedenen Zutaten schonend gegart und nach durchschnittlich 30 Minuten können Nutzer eine leckere und gesunde Mahlzeit genießen.

Emulgieren mit dem Thermomix

Auch das Emulgieren ist mit dem Thermomix kein Problem. Ob nun das Selbermachen von leckerer und gesünderer Mayonnaise oder aber passende Salatdressings in zahlreichen Geschmacksrichtungen, die Möglichkeiten sind mit dem Thermomix besonders vielfältig. Zum Emulgieren muss nur der Messbecher eingesetzt und Öl zu den zutaten in den Mixtopfdeckel gegeben werden und schon kann es losgehen.

Kneten von Teig mit dem Thermomix

Mit der Knetfunktion lassen sich zahlreiche Teigwaren hervorragend zubereiten. Durch den Knetmodus von dem Thermomix lassen sich Pizzateig, Brotteig sowie Hefeteig oder Kuchenteig wie vom Bäcker herstellen. Der Intervallbetrieb ermöglicht es, dass sich das Messer rechts- und linksherum dreht und den Teig somit besonders sorgfältig und zuverlässig durchknetet. Selbst mit den schweren Teigsorten kommt dieses Gerät problemlos zurecht. Des Weiteren kann laut Hersteller beobachtet werden, dass Hefeteig, der mit dem Thermomix zubereitet wurde, wesentlich besser aufgeht als Teig aus anderen Küchenmaschinen oder Teig, der per Hand zubereitet wurde.

Kochen mit dem Thermomix

Auch das Kochen ist mit dem Thermomix möglich. Im Gegensatz zum Kochen mit dem Herd kann der Thermomix eine konstante Temperatur gewährleisten, welche die verschiedenen Gerichte besonders gut gelingen lässt. Die Temperatur lässt sich vor dem Kochen festlegen und kann auch zwischenzeitlich immer wieder geändert werden. In dem Mixtopf können Nutzer zutaten kochen, erwärmen oder dünsten. Dabei gibt es drei verschiedene Grundeinstellungen – Temperatur, Zeit und Drehzahl. Diese lassen sich ganz einfach über den Touchscreen einstellen und auch das Rühren wird vom Gerät aus übernommen. Nachdem die Mahlzeit fertig ist, werden Nutzer über ein Signalton darüber informiert und können die Zeit während des Kochvorganges sinnvoller nutzen. Der Mixtopf ist so ausgelegt, dass in Kombination mit dem regelmäßigen Umrühren nicht anbrennen kann und jede Mahlzeit gelingt. Speziell für das Kochen mit dem Thermomix gibt es mittlerweile besondere Kochbücher, welche auch die unterschiedlichen Einstellungen beinhalten, sodass auch hier Nutzer keinerlei Probleme zu erwarten haben, sondern einen besonders hohen Nutzungskomfort und eine einfache Handhabung genießen können.

Kontrolliertes Erhitzen

Der Thermomix verfügt über eine genaue Temperatursteuerung, bei der Temperaturen von 37 °C bis zu 120 °C eingestellt werden können. Die integrierte Heizung kann dabei die Temperatur über einen ausgewählten Zeitraum konstant halten, sodass nichts überläuft oder anbrennt. Milchreis, Saucen und Zabaione sind somit auch für Anfänger endlich kein Problem mehr. Des Weiteren lässt sich so auch Schokolade erhitzen. Diese Funktion eignet sich hervorragend für das Erhitzen unterschiedlicher zutaten, welche ansonsten im Wasserbad kompliziert und aufwendig zubereitet wurden.

Das Mahlen mit dem Thermomix

Der Thermomix beherrscht sogar das Mahlen unterschiedlicher Getreidesorten sowie von Nüssen und Samen. Hier haben Nutzer nun die Wahl, ob die Zutaten sehr fein oder doch eher grob gemahlen werden sollten. Durch das Einstellen der Zeit sowie der Drehzahl wird der Feinheitsgrad jedes Mal aufs Neue individuell festgelegt, sodass sich das Ergebnis auf jeden Fall sehen lassen kann.

Das Mixen mit dem Thermomix

Das Mixen unterschiedlicher Zutaten ist mit dem Thermomix endlich kein Problem mehr. Dank des starken Motors und dem scharfen Messer kommt der Thermomix mit allen Zutaten problemlos klar. Nachdem das Mixgut in den Behälter gegeben wurde, müssen Nutzer nun die gewünschte Drehzahl eingeben, wobei diese im oberen Bereich bei Stufe 6-10 liegen sollte. Nutzer können dabei die Konsistenz selber bestimmen und im Handumdrehen leckere Smoothies, Shakes und weitere Leckereien zubereiten. Um ein besonders gutes Ergebnis zu bekommen und das Gerät nicht zu stark zubelasten, ist es ratsam, die Drehzahl langsam zu erhöhen. Dank des starken Motors lassen sich sogar Eiswürfel sowie gefrorene Zutaten zerkleinern und untermischen, was zu einem ganz besonderen Geschmackserlebnis führt. Auch leckere Suppen, wie zum Beispiel eine Kürbiscremesuppe lassen sich durch die Mixfunktion von dem Thermomix hervorragend vorbereiten.

Das Rühren mit dem Thermomix

Wie viel Zeit Menschen wohl schon beim Kochen und vor allem beim Umrühren unterschiedlicher Speisen am Herd verbracht haben. Auch diese Aufgabe wird zuverlässig vom Thermomix übernommen. Hierzu geben Nutzer einfach die Geschwindigkeit, in der die Zutaten umgerührt werden müssen, ein. Mit der sanften Rührstufe werden diese nun wie von Hand umgerührt. Auch Cremes und Saucen gelingen so ohne Probleme. Selbst Risotto und Milchreis sind in Zukunft kein Problem mehr und die Zeiten, in denen die Nutzer am Herd stehen und die Gerichte umrühren müssen, gehören endlich der Vergangenheit an.

Das Schlagen mit dem Thermomix

Das Schlagen von Sahne und Co. ist für den Thermomix einer der einfachsten Übungen. Während das Aufschlagen für Betroffene zum echten Kraftakt werden kann, müssen Nutzer einfach den entsprechenden Rühraufsatz auf das Mixmesser aufsetzen und schon kann es losgehen. Je nach Zutaten muss nun eine Stufe im unteren Drehzahlbereich (2-4) eingestellt werden. Neben dem Aufschlagen von Sahne oder Eischnee lassen sich auch Suppen und Saucen hervorragend zubereiten und auch die Milch für den Cappuccino wird durch den Thermomix schön schaumig geschlagen. Kein Wunder eigentlich, dass zahlreiche Nutzer den Thermomix daher auch für die Zubereitung von cremigen Desserts nutzen.

 Das Vermischen mit dem Thermomix

Für verschiedene Gerichte müssen stets unterschiedliche Zutaten miteinander vermischt werden. Während diese Aufgabe per Hand nicht nur zum echten Kraftakt werden kann, nimmt es auch einiges an Zeit in Anspruch und das Ergebnis ist oft nicht so sauber, wie man es gerne hätte. Das Vermischen mit dem Thermomix geht hingegen sehr schnell und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ob der Teig für Pfannkuchen oder Crêpes, für besondere Aufstriche oder doch für Quarkspeisen, das Vermischen ist für den Thermomix absolut kein Problem und Nutzer bekommen auch in diesem Bereich ganz neue Möglichkeiten geboten, auf die sie in Zukunft garantiert nicht mehr verzichten wollen.

Das Wiegen mit dem Thermomix

Der Thermomix verfügt über eine integrierte Waage, welche die Küchenmaschine problemlos ersetzt. Endlich ist es möglich, die unterschiedlichen Zutaten nacheinander hinzuzugeben, ohne diese im Vorfeld abzuwiegen. Die Waage lässt sich vor jedem Abwiegen wieder auf 0 stellen, damit das genaue Abwiegen aller Zutaten für die unterschiedlichen Gerichte endlich komfortabel möglich ist.

Das Zerkleinern mit dem Thermomix

Innerhalb weniger Sekunden kann der Thermomix viele unterschiedliche zutaten sorgfältig und zuverlässig zerkleinern. Ob zucker, Zwiebeln, Parmesan, Gemüse, Schokolade oder andere Zutaten, über die Zeit- und Drehzahleinstellungen können Nutzer einstellen, wie grob oder fein die einzelnen Zutaten zerkleinert werden sollen.

Anwendung

Die Anwendung vom Thermomix ist trotz der zahlreichen Funktionen sehr einfach. Eine Thermomix Bedienungsanleitung erklärt jeden Schritt, sodass auch die Inbetriebnahme kein Problem ist. Durch die besonders innovative Guide-Cooking-Funktion werden Nutzer vom Gerät TM5, wobei es sich um das aktuellste Produkt handelt, Schritt für Schritt durch die unterschiedlichen Rezepte geführt. Dazu muss der Rezept-Cip einfach an dem Gerät angeschlossen werden und schon werden alle Rezepte angezeigt und können und ganz nach Belieben ausgewählt werden. Das Touchdisplay ist zudem sehr übersichtlich gehalten und zeigt die vielen unterschiedlichen Funktionen an. Zusätzlich ist es so sehr einfach zu bedienen. Die unterschiedlichen Auf- und Einsätze werden vor dem Befüllen der Zutaten angebracht und entsprechend dieser ausgewählt. Je nachdem, was nun mit dem Thermomix gemacht werden soll, kommen unterschiedliche Zubehörteile zum Einsatz. Die Reinigung gestaltet sich recht einfach. So sollten Nutzer lediglich etwas 0,5 Liter Wasser mit ein paar Tropfen Spüli in den Mixtopf geben, diesen wieder einsetzen und die mittlere Stufe bestätigen und diese eine halbe Minute laufen lassen. Anschließend wird das Spülwasser ausgeschüttet du der Topf noch mal gründlich mit Wasser ausgespült. Bei hartnäckigen Resten hingegen sollte etwas Essigwasser mit Backpulver helfen und auch das Schreddern von ein bis zwei alten Zitronen löst Verschmutzungen im Nu.

Preis

Der Thermomix aus dem Hause Vorwerk ist eine der teuersten Küchenmaschinen auf dem deutschen Markt. Der aktuelle Thermomix T5 kostet bei Vorwerk selbst aktuell 1.199 Euro. Neben dem Thermomix selbst ist auch das spezielle Kochbuch mit mehr als 200 Rezepten enthalten und er der praktische Rezept-Chip. Welche die vielen verschiedenen Rezepte auf das Gerät lädt, gibt es dazu. Außerdem erhalten Nutzer nun drei Monate lang das Thermomix Magazin nach Hause. Des Weiteren gibt es noch andere Angebote, bei denen es noch mehr Zubehör gibt.

Die Konkurrenz vom Thermomix

Nicht jeder, der auf der Suche nach einer hochwertigen Küchenmaschine mit diesen Funktionen ist, kann so viel Geld für ein Gerät ausgeben. Das hat natürlich auch die Konkurrenz gemerkt. Einer der größten Konkurrenten vom Thermomix ist die Herstellermarke Krups bietet das All-in-One-Gerät Prep & Cook für rund 800 Euro an, welches natürlich wesentlich günstiger ist und daher für viele Interessenten besonders attraktiv macht. Auch diese Küchenmaschine bringt viele tolle Funktionen mit sich und steht daher dem Thermomix in fast nichts nach. Doch für viele Nutzer ist und bleibt es einfach das Original, welches durch keine andere Küchenmaschine zu ersetzen ist und durch die Chips noch interessanter geworden ist. Bei Fragen gibt es nicht nur im Internet viele Funktionen, auch die Mitarbeiter sind für ihre Kunden immer ansprechbar. Aufgrund der vielen Vorteile und dem guten Abscheiden bei dem einen oder anderen Test ist es nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Interessenten für Vorwerk entscheiden und den Thermomix kaufen.

MENÜ